Übergang in die Oberstufe

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns über Ihr und Euer Interesse an unserem modernen und international ausgerichtetem Gymnasium.
Uns ist wichtig, dass die individuellen Bedürfnisse der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt stehen. Daher vertreten wir ein pädagogisches Konzept, das die Verschiedenartigkeit von Begabungen, Neigungen, Lern– und Arbeitsweisen als Chance sieht und Wert darauf legt, jeden Einzelnen orientiert an den Anforderungen des gymnasialen Bildungsweges bestmöglich zu betreuen und individuell zu fördern. Dies beinhaltet eine Angebotsvielfalt, die die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler unterstützt und allen Jugendlichen genügend Raum für die Entfaltung besonderer Interessen und Talente gibt.
Wir möchten Sie und Euch herzlich dazu einladen, unser Gymnasium kennenzulernen und stehen dazu gerne auch im Rahmen von persönlichen Gesprächen zur Verfügung.

Stefan Tross
(Schulleiter)

Neuaufnahme in die Oberstufe

Die Herderschule ermöglicht entsprechend qualifizierten Schülerinnen und Schülern externer Schulen eine problemlose Aufnahme in die gymnasiale Oberstufe. Alle Interessenten haben deshalb die Möglichkeit, sich bei Informationsveranstaltungen umfassend über das Angebot des Gymnasiums zu informieren und es im Rahmen von Schnuppertagen persönlich kennenzulernen.

Jedes Jahr nimmt die Schülerrinnen und Schüler aus anderen Schulen in die Einführungsphase auf, so dass meist etwas ein Sechstel des Jahrgangs Neuzugänge sind.

Klassensystem in der Einführungsphase

Um eine intensive Begleitung des Übergangs in die gymnasiale Oberstufe zu gewährleisten, wird die Einführungsphase an der Herderschule als Klassensystem organisiert. Alle Fächer, die keine Wahlmöglichkeiten eröffnen, werden im Klassenverband unterrichtet. Zusätzlich ist eine Klassenlehrerstunde fest im Stundenplan verankert.

Die Schülerinnen und Schüler verbringen somit einen nicht unerheblichen Teil der Unterrichtswoche in einer festen Gemeinschaft mit zugeordneter Klassenleitung, was aus pädagogischer Sicht mit zahlreichen Vorteilen verbunden ist. Das System ermöglicht so vor allem externen Schülerinnen und Schülern ein problemloses Ankommen sowie die schnelle Integration in die neue Schule. Durch das Klassensystem ist ein besonders hoher Grad an vernetzter Kommunikation  möglich. Sie sorgt für einen verbesserten Austausch der Lehrkräfte untereinander und sichert darüber hinaus einen verlässlichen Kontakt zum Elternhaus.

Kompensationskurse

Für Schülerinnen und Schüler, die eventuell in einzelnen Fächern Defizite aufzuarbeiten haben, gibt es im Wahlbereich unterschiedliche Kurse, die dabei helfen können, wie z.B. die Kompensationskurse im Fach Mathematik, Deutsch oder Förderkurse „Deutsch als Fremdsprache“.

Ansprechpartner

Als Leiter der gymnasialen Oberstufe der Herderschule steht Herr StD Ralph Seibel (sel@herderschule-giessen.de)für Fragen zur Aufnahme und zu den derzeit gültigen Regelungen per Mail oder unter der Telefonnummer der Herderschule gerne zur Verfügung.