Sommerkonzert begeistert

SONY DSC

Am Mittwoch, dem 16. Mai fand das diesjährige Sommerkonzert der Herderschule statt. Es stand zugleich auch für die 10jährige Kooperation mit der Musikschule Lahnau/Heuchelheim im Rahmen des Ganztagesangebotes. Schulleiter Stefan Tross und der Fachsprecher Denis Knoche begrüßten die zahlreich erschienenen Gäste. Durch das Programm führte Musiklehrer Alexander Römer. Im ersten Teil des Konzertes präsentierten sich  alle Anfänger-Instrumental-AG’s,  wie die Geigen-AG unter Leitung von Nilia Hummer, die Gitarren-AGs unter Leitung von Oliver Mühlig und Stefan Otten, die Keyboard-AGs unter Leitung von Tom Feldrappe und Alexander Römer, die Cajon-AG unter Leitung von Johannes Funk, die Saxophon-/Klarinette-AG unter Leitung von Jochen Pietzsch, die Schlagzeug-/Perkussion-AG unter Leitung von Andreas Reiser sowie die Schulband der Stufen 5/6 unter Leitung von Constantin Pukownick.

Nach der Pause eröffnete  das beeindruckende Schulorchester „HerderTÖNE“ unter der Leitung von Musiklehrer Alexander Römer mit den Stücken „New Soul“, „Forrest Gump“ und „Rolling in the deep“. Unter Leitung von Annemarie Matena wurde das Orchester stimmlich durch den Schulchor „Herder VOICES“ unterstützt und präsentierte anschließend u. a. den „Cup Song“ mit cooler Showeinlage. Die solistischen Beiträge der Schülerinnen Laura Steinmüller (Querflöte) und Selin Kaya (Klavier) begeisterten mit viel Ausdrucksvermögen die Zuhörer. Mitreißend ging es mit den Stücken „I’m not the only one“, „Rooftop“ und „Uptown Funk“ von der Schulband der Stufen 7/8 unter Leitung von Constantin Pukownick weiter. Einen gelungenen Abschluss bildete der Auftritt der Rock-AG der Jahrgänge 9 bis 13 unter Leitung von Denis Knoche mit den Stücken „Moments like this“, „Fiy you“ und „Don’t look back in anger“. Das Publikum war vom diesjährigen Programm und Können begeistert, bedankte sich bei den Akteuren mit langem Applaus und forderte eine Zugabe. Das Orchester „HerderTÖNE“ verabschiedete daraufhin die Zuhörer mit einem Medley aus „Fluch der Karibik“. Wieder einmal merkte man deutlich, dass Musik in dieser Weise umgesetzt, Schülern und Lehrern großen Spaß machen kann.

« 1 von 11 »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen