Feedbackkultur

Die Etablierung einer Feedbackkultur ist eine wichtige Grundlage für eine zielgerichtete Qualitätsentwicklung innerhalb der Schule, da sie die Reflexion von Unterrichtsprozessen ermöglicht und somit ein wichtiger Bestandteil einer prozessorientierten Unterrichtsentwicklung ist. Eine etablierte Feedbackkultur trägt entscheidend dazu bei, die Zusammenarbeit innerhalb des Kollegiums und mit der Schulleitung zu fördern. Ferner wird auch die Kommunikation zwischen Lehrkräften, Schülern sowie Eltern intensiviert, um eine möglichst hohe Partizipation bei der Gestaltung der schulischen Arbeit zu erreichen.

Am 21.03.2012 stimmte die Gesamtkonferenz nahezu einstimmig für den Ausbau der Feedbackkultur an der Herderschule ab, bestätigte dabei eine positive Grundhaltung zum Feedback und erklärte sich bereit, im Unterricht regelmäßige Gelegenheiten zum Feedback und zur Selbstreflexion zu schaffen.

Um diese Feedbackkultur weiter zu etablieren, erarbeitete die Feedback-AG bisher eine Auswahl geeigneter Methoden, mit deren Hilfe sich Lehrkräfte regelmäßig Rückmeldungen zum eigenen Unterricht holen können. Diese Methoden fokussieren -basierend auf dem Ergebnis der Evaluations-AG – die Lernprogression der Lernenden innerhalb einer Unterrichtseinheit. Außerdem erstellte die Feedback-AG eine Übersicht ausgewählter Tools für Online-Befragungen. Diese Materialien wurden den Lehrkräften in Kopie zur Verfügung gestellt, ferner sind sie auf der Lernplattform fronter zu finden. Überdies wurde eine Auswahl an geeigneten Praxisbüchern angeschafft, die in der Bibliothek zu entleihen sind.

Die Feedback-AG wird künftig weiter gezielt an dem Ausbau der Feedbackkultur arbeiten, indem sie beispielsweise geeignete Methoden vorstellen wird, mit deren Hilfe Lehrkräfte ihren Schülern und den Eltern Rückmeldungen geben können und solche, mit denen sich die Schulleitung Feedback von Lehrkräften und Eltern einholen kann. Überdies wird sich die Feedback-AG im Bereich Feedback fortbilden und das Kollegium über entsprechende Fortbildungsangebote informieren.

Verónica López & Heidi Happel (Feedback-AG)