Mathematik

Wettbewerbe

Bei der Teilnahme an Wettbewerben schaut die Herderschule auf eine lange Tradition zurück. Alljährlich nehmen viele Schülerinnen und Schüler an den verschiedenen Wettbewerben teil. Aus ihnen gingen schon eine Reihe von guten Platzierungen und sogar Landessieger hervor.

  Wettbewerb Wer macht mit?
  Mathewettbewerb des Landes Hessen
  • alle SuS der Klasse 8 (1. Runde verbindlich)
  • nur Schulsieger Klasse 8 (2./3. Runde freiwillig)
   Mathe-Olympiade alle Stufen (freiwillig)
   Mathe-Wettbewerb E-Phase Stufe 11 (freiwillig)
   Tag der Mathematik  Stufe 12 (freiwillig)
   Känguru-Wettbewerb Klasse 5-7 verbindlich, danach freiwillig

 

Förderkonzept E-Phase

In der Einführungsphase (Stufe 11) bietet die Herderschule im Fach Mathematik ein spezielles Förderkonzept an.

Die Schülerinnen und Schüler können zwischen zwei verschiedenen Kursen auswählen: einem 4-stündigen und einem 6-stündigen Kurs. Diejenigen, die Defizite aus der Mittelstufe mitbringen, können in den Kompensationskursen (6 Stunden) durch gezielte Maßnahmen diese ausgleichen.

Koordination

An der Herderschule wird im Fach Mathematik besonderen Wert auf Koordination innerhalb der einzelnen Jahrgangsstufen gelegt. Dazu gehören der Gedankenaustausch zwischen den parallel eingesetzten Kollegen und das gemeinsame Voranschreiten im Unterrichtsstoff.

In den Klassen 5 und 6 wird jede Arbeit koordinier geschrieben und benotet, danach nur noch die letzte Arbeit einer jeden Jahrgangsstufe.

Eine Ausnahme bildet die Klasse 8. Hier findet alljährlich im Dezember der Wettbewerb des Landes Hessen statt, der für alle Schulen Hessens verbindlich wird und als koordinierte Arbeit gewertet wird.

Computereinsatz

Der Einsatz des Computers bietet sich im Fach Mathematik für bestimmte Themen besonders an. Die Herderschule verfügt dabei über 4 Computerräume mit Arbeitsplätzen für Schülerinnen und Schüler. Zusätzlich sind alle Klassen- und Fachräume mit Rechnern und Smartboards oder Beamern ausgestattet.

Hauptsächlich kommt im Unterricht das kostenlos erhältliche Programm GeoGebra zum Einsatz. Für die erforderlichen kommerziellen Programme wie "Derive", "DynaGeo", "Staroffice" und "Archimedes 3D" sind Schullizenzen vorhanden, welche den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt werden können.

In den Klassen 5 und 6 erwerben alle Schülerinnen und Schüler den sogenannten "Computerführerschein". Er bescheinigt ihnen den Umgang mit dem Tabellenkalkulationsprogamm "Excel" und dem Geometrieprogramm "DynaGeo"

Lehrwerke

Das Lehrwerk für die Mittelstufe ist die "Lambacher Schweizer"-Reihe des Klett-Verlags, die es in für G8 und G9 angepasste Versionen gibt. Hierfür sind Arbeitshefte erhältlich, die begleitend eingesetzt werden.

In der Oberstufe kommen verschiedene Bücher zum Einsatz.

E-Phase Mathematik 1 (Cornelsen)
Q1
  • Mathematik 2.1: Analysis (Cornelsen)
  • Mathematik Neue Wege: Analysis (Schroedel)
Q2
  • Mathematik 2.2: Lineare Algebra und analytische Geometrie (Cornelsen)
  • Mathematik Neue Wege: Lineare Algebra und analytische Geometrie (Schroedel)
Q3 Mathematik 3.1: Stochastik (Cornelsen)

 

Wahlunterricht

Zum Angebot im Wahlunterricht der Klassen 9 und 10 (G9) bzw. der Klassen 8 und 9 (G8) gehört auch das Fach Mathematik. Es wird in einem Gemeinschaftskurs mit dem fach Physik angeboten. Zu den Unterrichtsinhalten gehören mathematisch-physikalische Themen, die im regulären Unterricht nicht behandelt werden wie "Robotik" oder "Aerodynamik" und einige andere mehr.

Science Tour

Bei der Science Tour handelt es sich um eine jährlich stattfindende Exkursion. Sie wird von den naturwissenschaftlichen fachbereichen Biologie/Chemie und Physik im Wechsel angeboten und dauert 3 Tage.

Zielgruppe sind alle naturwissenschaftlich, aber auch mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler der E- und Q1-Phase.

Mathe-AG

Im Fachbereich Mathematik findet schon seit einigen Jahren eine Arbeitsgemeinschaft statt. In dem freiwilligen Kurs können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-7 ihren mathematischen Neigungen folgen. Die AG gibt allen mathematisch Interessierten Hilfestellung, die bei den verschiedenen Wettbewerben teilnehmen möchten. Es bietet aber auch denjenigen Raum, die Spaß an mathematischen Themen, Knobeln und logischem Denken haben.

Mathematik im IB-Fächerkanon

Seit dem Schuljahr 2012/13 kann man an der Herderschule neben dem Abitur das "Internationale Baccaleaureat", kurz IB genannt, erlangen. Mathematik gehört zu den Pflichtfächern, die für das Erreichen des Abschlusses verlangt werden. Ähnlich wie beim deutschen Abitur gibt es auch beim internationalen Abitur zwei Niveaus: Standard-Level und Higher-Level. An der Herderschule wird der Mathematik-Unterricht nur auf Standard-Level unterrichtet. Dies entspricht einem gehobenen Grundkurs-Niveau.

Für den erfolgreichen Abschluss muss man eine ca. 12-seitige Hausarbeit anfertigen und 2 Abschlussklausuren bestehen.

Statt des Volldiploms können die Schülerinnen und Schüler sich auch nur für ein Teildiplom in Mathematik (oder jedem anderen IB-Fach) entscheiden.