San Diego

Gruppenfoto Coronado Island 1

Seit Oktober 2008 besteht Kontakt zwischen der Herderschule und der Albert-Einstein-Academy im kalifornischen San Diego, USA. Da sich viele Gemeinsamkeiten hinsichtlich des Schulprogramms fanden, waren beide Schulen sich schnell einig, eine Partnerschaft aufbauen zu wollen. Beide Schulen haben ein bilinguales Konzept und verfolgen das Ziel, ihre Schüler zu verantwortungsvollen und interkulturell kompetenten Mitgliedern einer globalen Gesellschaft zu erziehen.

Während sich die Partnerschaft zunächst auf Briefkontakte zwischen Schülern beider Schulen beschränkte und eine 5. Klasse die Brieffreundschaft sogar als Projekt in den Deutsch- und Englischunterricht integrierte, wurde der Wunsch beider Schulen immer größer, ein Austauschprogramm ins Leben zu rufen.

Im Frühjahr 2009 wurde dieser Wunsch in die Tat umgesetzt. Beide Schulen ließen sich als offizielle Partnerschulen beim Pädagogischen Austauschdienst und beim Goethe-Institut eintragen und wurden damit Teil des großen Netzwerks von GAPP Schulen (GAPP = German American Partnership Program).

Die Organisatorinnen und Koordinatorinnen des deutsch-amerikanischen Austausch-programms sind: Frau Sonja Goehler auf amerikanischer Seite und Frau Alexandra Hofmann auf deutscher Seite. Ende März 2009 folgte der erste Besuch. 22 Herderschüler der 7. und 8. Klassenstufe flogen nach San Diego, um ihre amerikanische Partnerschule zu besuchen. Der Gegenbesuch der Amerikaner in Gießen erfolgte dann Ende August bis Anfang September 2009.

Informationen zur Albert-Einstein-Academy:

Die Albert Einstein Academies Charter School im südkalifornischen San Diego ist eine öffentliche Schule mit deutschem Immersionsprogramm und wurde 2002 ins Leben gerufen.

Der Begriff Charter School bedeutet, dass die Albert Einstein Academy zwar der öffentlichen Schulaufsicht untersteht aber von einigen traditionellen Regulierungen des Schulsystems befreit ist und somit eine weitgehende Schulautonomie genießt. Charter Schools beruhen auf einem Vertrag („charter“) zwischen dem Schulmanagement und der Schulbehörde, deswegen kann man auf Deutsch auch von Vertragsschulen sprechen.

Die Schule umfasst Grundschule und Sekundarstufe I bis zur Klassenstufe 8. Zurzeit besuchen ca. 700 Schüler/innen die Grundschule und Sekundarstufe I. Die Grundschule wird von Mrs. Jeanette Vaughn geleitet, während Mr. David Sciaretta Schulleiter der Sekundarschule (Middle School) ist. Die Albert-Einstein-Schule arbeitet überaus erfolgreich und genießt inzwischen den Ruf einer Exzellenzschule innerhalb des staatlichen Schulsystems.

Curricular erarbeitet die Schule nach den Vorgaben der International Baccalaureate Organisation (IBO). Wie an der Herderschule, wird auch an der Albert-Einstein-Academy der Unterricht bilingual deutsch-englisch erteilt. Während jedoch die Herderschule durchgehend English als Unterrichtssprache verwendet und situationsabhängig auch einmal auf die deutsche Sprache zurückgreift, wechselt an der Albert-Einstein-Academy die Unterrichtssprache oft im wöchentlichen Turnus, d.h. in der einen Woche wird auf Englisch unterrichtet, in der zweiten Woche dann auf Deutsch, in der dritten Woche wieder auf Englisch usw.
Nähere Informationen zur Albert-Einstein-Academy findest Du/ finden Sie unter:
http://www.aeacs.org

Die offizielle Homepage von San Diego findest Du/ finden Sie unter:
http://www.sandiego.gov


Zurück zur Übersicht