"Spannend, kreativ und witzig"

Der Gießener-Anzeiger berichtete über unseren diesjährigen Literaturwettbewerb:

„Eine Tankstelle im Abendlicht“: Als Inspirationsquelle ihrer fesselnden Geschichte hatte sich die Schülerin Clara Becker das legendäre Bild „Gas“ von Edward Hopper ausgesucht. Mit ihrer packenden Umsetzung der Abenteuer der Familie Walker gewann sie beim Becker-Literaturwettbewerb den ersten Preis. Während der jährlich stattfindenden Veranstaltung „Gießen liest“ an der Herderschule wurden nun die Gewinner präsentiert. Schüler aller Altersklassen waren vertreten.

Die Geschichte der Familie Walker, deren Tankstelle eines Abends in Flammen steht, bot Spannung auf mehreren Ebenen. Schmunzeln musste man definitiv bei einem kreativ umgesetzten Dialog zwischen einem ahnungslosen Spaziergänger und einem Moslem, der auf der Straße den Koran verschenkt. Ein brandaktuelles Thema, dem sich der Zweitplatzierte Jonathan Beyer mit viel Wortwitz und Feingefühl widmete. Sehr berührend war wiederum die Arbeit von Anne Mack, die den dritten Platz belegte. Aus Sicht einer rumänischen Straßenhündin erzählte sie eine Geschichte voller Hoffnung und Optimismus.“