Nike Feja gewinnt den Vorlesewettbewerb der Herderschule Gießen

Wie jedes Jahr ermittelten die KlassensiegerInnen der sechsten Klassen der Herderschule Gießen in ihrem Vorlesewettbewerb die Schülerinnen und Schüler, die die Herderschule beim Stadtentscheid, der im Januar bzw. Februar 2020 stattfindet, vertreten wird.

Alle Klassensiegerinnen und -sieger durften dazu zunächst aus ihren mitgebrachten Texten lesen, bevor Sie ihr Können auch mit einem für sie fremden Text unter Beweis stellen mussten, in diesem Jahr ein Auszug aus dem Kinderbuchklassiker Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren.

Wie in jedem Jahr hat es sich die Jury, die aus LehrerInnen und SchülerInnen bestand, nicht einfach gemacht. Maßgeblich für die Entscheidungsfindung waren wie immer unter anderem das Lesetempo, Aussprache, flüssiges Lesen, aber auch die Interpretation des Textes, also auch die Fähigkeit, lebendiger nuancenreicher Gestaltung, ohne übertrieben zu wirken.

Der Vorlesewettbewerb startet jeden Oktober an den Schulen und verläuft danach über mehrere regionale und überregionale Etappen bis zum Landesentscheid und darauffolgenden Bundesfinale im Juni.  Initiiert wird der Vorlesewettbewerb, der auf TeilnehmerInnen der sechsten Klassen beschränkt ist, vom Börsenverein des deutschen Buchenhandels. Weitere Informationen sind unter www.vorlesewettbewerb.de erhältlich

(KUS)

v.l. Hosni Alkaddah, Lilo Schwalm, Angelique Crystal Merrimen, Nike Feja, Hanna Barethschneider, Luca Stein

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen