Gut besuchter Weihnachtsbasar nach einjähriger Pause – Schülerinnen und Schüler spenden mehr als 4500 € für gute Zwecke

Nach einjähriger Pause war es am 30.11.2018 wieder soweit: Die Herderschule Gießen lud zu ihrem Weihnachtsbasar ein, der in diesem Jahr erstmals an einem Freitagnachmittag stattfand. Die vielen Besucherinnen und Besucher erwartete, wie in jedem Jahr, eine bunte und heitere Mischung netter und nützlicher Dinge vom Adventskranz bis zur selbstgemachten Waffel, die von den Schülerinnen und Schülern, teilweise mit Unterstützung des Elternbeirates, mit viel Liebe und Engagement gestaltet wurden.

Das erwirtschaftete Geld wurde von den Schülerinnen und Schülern vollständig gespendet: Neben dem Kinderheim für Taubstumme in Hermannstadt (Rumänien) und der Linda South Primary School in Livingstone (Sambia) kam auf Vorschlag der Schülervertretung ein neuer Spendenempfänger hinzu: Der Verein Jugend gegen Aids e.V., der ausschließlich von Jugendlichen verwaltet wird und der sich im Kampf gegen AIDS engagiert und für eine vielfältige und tolerante Gesellschaft eintritt, erhält ein Drittel der erzielten Einnahmen.

(KUS)

« 1 von 50 »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen