Mädchen-Fußball AG an Herderschule trägt erste Früchte – „Bronze“ beim Regionalentscheid

In einem ausgesprochen hart umkämpften Spiel gegen die Mannschaft der GS Mücke konnten sich die jungen Fußballerinnen der Herderschule mit 1:0 durchsetzen und erkämpften sich damit den dritten Platz beim Regionalentscheid der Wettkampfklasse III „Jugend trainiert für Olympia“ (Ende März), nachdem sie in den vorhergehenden Partien, u.a. gegen den späteren Turniersieger von der Elisabethschule Marburg, chancenlos geblieben waren.

Die Schülerinnen rekrutierten sich überwiegend aus der zu Beginn diese Schuljahres gegründeten Mädchen-Fußball AG unter der Leitung der Oberstufenschülerinnen Marie Matthea und Lynn Schwarzhaupt. Beide hatten zuvor erfolgreich an der Premiere der DFB-Junior-Coach Ausbildung an der Herderschule teilgenommen und daraufhin die von Herrn Heldmann initiierte Mädchen-Fußball AG übernommen.
Für die meisten der Herder-Spielerinnen war das Fußball-Turnier in Marburg das erste ihres Lebens und soll nach Meinung der Trainerinnen nicht ihre letztes gewesen sein. So sehen Marie Matthea und Lynn Schwarzhaupt für die „Bronze-Medaillen-Gewinnerinnen“ Entwicklungspotential, was in den AG-Stunden weiter gefördert werden soll.