London Calling 2017

Als wir, drei Schülerinnen der Herderschule Gießen, am 15. Februar 2017 unseren Videobeitrag für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen Team Schule einreichten, ahnte keine von uns, dass wir ungefähr sieben Monate später in einem Reisebus sitzen würden, der uns nach London bringen sollte und so waren wir ziemlich aufgeregt, als es am 20. November dann wirklich losging.

Erschöpft, aber glücklich kamen wir abends im Shakespeare Hotel im Londoner Stadtteil Paddington an. Am nächsten Morgen fuhren wir mit der gesamten Gruppe, die aus mehreren Gruppen aus verschiedenen Bundesländern bestand, zum Shakespeare’s Globe. Von einem Guide wurden wir durch das berühmte Theater geführt und erfuhren Einiges über seine Geschichte, bevor wir uns selbst ein bisschen im Schauspielern ausprobieren konnten – mit keinem anderen Stück als Romeo und Julia. Anschließend hatten wir Zeit, uns mit Essen zu versorgen, zum Beispiel auf dem Borough Market, damit wir gestärkt waren für die Führung durch das Businessviertel Canary Wharf, die Docklands und Greenwich, einschließlich eines Abstechers zum Royal Observatory. Der letzte festgelegte Programmpunkt des Tages war eine Fahrt auf der Themse von Greenwich nach Westminster – im Dunkeln! Die vielen berühmten Sehenswürdigkeiten beleuchtet zu sehen, war unglaublich beeindruckend. Im Laufe des Tages hatten wir bereits einige der anderen Schüler besser kennengelernt und so sahen wir zum Abschluss gemeinsam mit einer anderen Gruppe den Film Paddington 2 im Kino an.

Für den nächsten Tag gab es kein festes Programm und jede Gruppe hatte Zeit, sich etwas in London umzusehen. Wir starteten den Tag mit einem Spaziergang durch den Hyde Park und verbrachten die Mittagszeit in der Nähe von Covent Garden, wo wir auch ein gemütliches Restaurant zum Mittagessen fanden. Danach stand der für uns obligatorische Besuch von King’s Cross an, bevor wir mit der Tube weiter nach Camden Town fuhren und über den Camden Market schlenderten. Dann war es auch leider schon Zeit, zum Reisebus zurückzukehren und London Goodbye! zu sagen.

Am Morgen des 23. Novembers kamen wir wieder in Frankfurt an und eine tolle Reise, während der wir Englands Hauptstadt besser kennengelernt, viel Englisch gesprochen und neue Kontakte geknüpft hatten, ging zu Ende.

Wir sind unglaublich dankbar, dass wir diese Erfahrung machen durften.

Lena Gaidies, Mia Plüschke, Sophie Schäfer

Begleitlehrkraft: Frau Rothenpieler