Herderschule Gießen zeigt beeindruckende Leistung bei Jugend trainiert für Olmypia!

Herderschule Gießen beim Landesentscheid in Grünberg (WK IV – Jhrg. 2004-2005): v. l.: David Kienlein, Florian Lest, Nelio Alpsoy, Ryan Harder, Enis Shabani, Donatus Wack h. l.: Davon Ferdek, Michael Cavas, Nico Steffen, Kyril Krieger, David Asmussen, Jonah Buß, Gabriel Yildirim

Die Wettkampfklasse III (Jhrg. 2002-2003) der Herderschule Gießen konnte die Jugend-trainiert-für-Olympia-Turniere während des Schuljahrs 2015/2016 positiv gestalten. Mit dem Erreichen des Landesentscheids in der Sportschule Grünberg am 25. Juni 2016 wurde die Leistung bis dato gekrönt.

Den ersten wichtigen Schritt legten die Jungs schon mit dem Sieg beim Stadtentscheid im September vergangenen Jahres, an dem alle Gießener Schulen den Teilnehmer für den Regionalentscheid ausspielten.

Mehr als ein halbes Jahr später ging es für die Herder-Kicker auch schon weiter mit dem Regionalentscheid auf der Sportanlange in Pohlheim-Garbenteich im Kreis Gießen. Die Herdeschule traf hierbei auf die Taunusschule aus Bad Camberg, die das Johanneum Herborn, die Anne-Frank-Schule aus Linden und die Oberwaldschule aus Grebenhain. Das Turnier fand im Jeder-gegen-Jeden-Modus statt. Die Herder-Kicker konnten jedes Spiel siegreich für sich gestalten und qualifizierten sich verdient als Erstplatzierter für den Landesentscheid in Grünberg zwei Monate später.

Der im Juni stattgefundene Landesentscheid in der Sportschule Grünberg war für alle Regionalsieger der Wettkampfklassen IV aus Hessen – im wahrsten Sinne des Wortes – ,,eine spielstarke Veranstaltung‘‘. Das Spielniveau war deutlich höher als zuvor beim Stadt- oder Regionalentscheid. Die Herder-Kicker bekamen es in der Gruppenphase mit den Schulen aus Dreieich (Heinrich-Heine-Schule) und Frankfurt (Carl-von-Weinberg-Schule) zu tun. Der dritte Gruppengegner – die Bertha-von-Suttner-Schule aus Mörfelden – hatte im Vorfeld des Turniers leider kurzfristig abgesagt.

In zwei spannenden Vorrundenspielen mussten sich die Herder-Kick jeweils als Verlierer geschlagen geben. Im ersten Gruppenspiel gegen Dreieich – dem späteren Landessieger – verlor man knapp mit 2:3. Auch im zweiten Gruppenspiel gegen Frankfurt setzte es eine Niederlage mit 2:4 – trotz spielerisch sehenswerter Leistung.

Durch die Ergebnisse in der Vorrunde qualifizierten sich die Herder-Kicker für das Spiel um Platz 5. und 6. gegen das Goethe-Gymnasium aus Kassel. Nach der frühzeitigen Führung konnten die Herderschüler den gedachten Sieg nicht über die Ziellinie schleppen und verloren am Ende unglücklich mit 1:2 und erreichten somit den 6. Platz beim Landesentscheid 2016 in der Sportschule Grünberg.

Die Herderschüler und ihr Betreuer möchten ihren großen Dank an die unterstützenden Eltern aussprechen. Ein besonderes Dankeschön geht auch an die Organisatoren der Herderschule Herrn Ferber und Herrn Heldmann, die im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf während der gesamten Turniere gesorgt haben.

Ein letzter Dank geht an alle Veranstalter und Organisatoren aller Turniere vom Stadt- bis zum Landesentscheid, die einen unkomplizierten Turnierverlauf erst ermöglicht haben.

Die Herderschule Gießen drückt der Heinrich-Heine-Schule aus Dreieich für das Bundesfinale vom 18.09. – 22.09.2016 in Berlin die hessischen Daumen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen