Herderschule Gießen beschließt Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und dem CompetenceCenter Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD)

Kooperationsvertrag legt Grundstein für Brückenbau zwischen Schule, Studium und Beruf

„Wir haben uns die Herderschule Gießen bewusst als Partner aus den Gießener Schulen herausgesucht,“ stellt Professor Dr. Harald Danne, leitender Direktor des Zentrums „Duale Studien“, in dem Kooperationsgespräch fest und betont, wie wichtig es ist, dass alle Vertragspartner das gleiche Ziel verfolgen, das auch bereits in der Präambel zum Vertrag als wesentlicher Aspekt heutiger Ausbildung und Zukunftsfähigkeit genannt wird: die Zusammenarbeit beruflicher, schulischer und akademischer Bildungsträger. Erläuternd umreißt er das umfangreiche Lehrangebot der THM und geht besonders auf das Angebot „StudiumPlus“ ein, das den Studierenden die Möglichkeit bietet, bereits während der Studienzeit mit einer der 820 Partnerunternehmen des CCD in Kontakt zu kommen, um so die theoretischen Inhalte bereits vor dem Ende des Studiums in die Praxis umsetzen zu können. Profitieren können davon beide, sowohl die Firmen als auch die Studierenden, denn schließlich lerne man sich und seine Kompetenzen schon früh kennen und schätzen. In der Regel ergäben sich daraus auch richtige Arbeitsverträge. Ein weiterer Vorteil bestünde darin, so Danne, dass mit dem Bezug zur beruflichen Realität auch eine Reduzierung der Abbrecherquote einherginge, denn „nicht jeder kann sich bereits in der Schule vorstellen, wie es später im Berufsleben aussieht und viele wissen oft nicht, für was sie eigentlich lernen.“ Mit der Dualität der Ausbildung könnte vielen eine Richtung aufgezeigt werden. Auf die Ähnlichkeiten mit der Berufsakademie angesprochen, die vor allem im süddeutschen Raum bekannt ist, stellt er die gleiche hohe Effizienz heraus, betont aber auch die Unterschiede: Im Gegensatz zur Berufsakademie erwerbe man mit dem StudiumPlus ein vollwertigen Bachelorabschluss, der zum weiterführenden Masterstudiengang berechtige und unterstreicht seine Ausführungen nochmals mit einem Hinweis auf die für den modernen Arbeitsmarkt notwendige Flexibilität und Entwicklungsmöglichkeit.

So sieht dies auch die Schulleitung der Herderschule und freut sich über diesen Kooperationspartner und die Möglichkeiten, die sich durch die Zusammenarbeit für die Abteilung BSO (Berufs- und Studienorientierung) an der Herderschule eröffnen, ein Bereich, den vor allem Andreas Loos in der nächsten Zeit aufbauen wird. Andreas Loos zeigt sich offen hinsichtlich der Ausgestaltung dieses Bereichs: „Besuche von Schülergruppen in Wetzlar, dem Standort des CCD, sind genauso denkbar wie Besichtigungen und Schnuppertage an der THM, ähnlich wie die Hochschulinformationstage. Wir werden gemeinsam mit THM und Schülerschaft überlegen, wie wir diese Chance nutzbringend umsetzen können“. Dies unterstreicht auch Schulleiter Stefan Tross und freut sich auf künftige Gastvorträge von Lehrenden der THM. Ähnlich gespannt sind Andreas Potapov, Referent Marketing der THM und Jonas Rohrbach, selbst noch Student der THM, der die Funktion des StudiumPlus-Botschafters übernommen hat. Der könne sich sogar eine regelmäßige Sprechstunde vorstellen, vielleicht unterstützt durch einen oder mehrere Oberstufenschülerinnen und -schüler, die so als „Scouts“ fungieren könnten.

Bis diese Sprechstunden eingerichtet sind und weitere Informationen auf der Seite der Herderschule Gießen bekannt gegeben werden, können sich Interessierte auf der Internetseite „Studium Plus“ der THM Gießen erste Informationen einholen.

Hinweise zur Bildunterschrift (Gruppenfoto, Übergabe Kooperationsschild)

v.l. Andreas Loos, Silvia Demper, Schulleiter Stefan Tross, Ralph Seibel, Prof. Dr. Danne, Jonas Rohrbach, Andreas Potatov

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen