Herderschüler*innen gewinnen erneut im hessenweiten „Chemie-mach-mit-Wettbewerb“ den ersten und zweiten Platz!

Auch in diesem Jahr nahm der Wahlunterricht der Stufe 10 Biochemie-Kurs von Frau Bräutigam an der 38. Runde des „Chemie-mach-mit“-Wettbewerbs teil.

Diesmal ging es rund um das Thema „xocólatl“ – die Chemie der Schokolade.

Mit Motivation und Forscherdrang widmeten sich die Schüler*innen des WU-Kurses knapp 8 Wochen lang dem „süßen Naschwerk“:

Über den Ursprung und die Anbaugebiete des Kakaobaumes, über die Ernte bis hin zu Fairtrade-Produkten wurde sich zunächst in die Botanik und fächerübergreifende Themen vertieft.

So konnten in fünf sehr umfangreichen und komplexen Versuchsreihen sogar mithilfe von Haushaltschemikalien und -geräten diverse Schokoladensorten unterschiedlichen Kakao-Gehaltes hinsichtlich Eigenschaften mit allen Sinnen und chemisch untersucht werden. Sehr beeindruckend für den Kurs war die Erkenntnis, dass Schokolade – in Abhängigkeit vom Kühlungsgrad – entzündbar ist!

Abschließend konnten aus den Grundsubstanzen Kakaobutter, Zucker und Kakaopulver Schokolade hergestellt werden, die anschließend mit entsprechenden weiteren Zusätzen aromatisiert und anschließend verkostet wurde.

Besonders bewährt haben sich die Schüler*innen in Versuchen zu anspruchsvollen Themengebieten aus der gymnasialen Oberstufe: Sie konnten u.a. die Frage beantworten, welche Rolle die „Modifikation“ beim Alterungsprozess der Schokolade spielt.

Nicht nur das Recherchieren, sondern auch das sehr umfangreiche Protokollieren und Präsentieren der Forschungsergebnisse in Form kleiner wissenschaftlicher Ausarbeitungen inklusive chemischer Formeln und Moleküldarstellungen ist zu loben. Das große Engagement der Schüler*in hat sich gelohnt:

Zwei Gruppen haben es geschafft, mit dem 1. und 2. Platz hessenweit im dritten Lernjahr Chemie ausgezeichnet zu werden.

Diese sind:

  1. Platz: Silvan Becker (11b), Abid Hossain (11a) und Justus Zorn (11b)
  2. Platz: Saskia Barho (11d)

Eine Ehrung mit einer weiteren Überreichung der Urkunden und Sachpreise findet voraussichtlich im Dezember 2020 am Institut der Chemie der Goethe Universität in Frankfurt am Main statt.

Die Schule gratuliert der Schülerin und den Schülern ganz herzlich!

(BRÄ)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen