Herderschüler besuchen die Kinderklinik

Am 17.07.2015 besuchten die Schülerinnen und Schüler des 12er Leistungskurses Biologie von Frau Christine Bräutigam der Herderschule Gießen einen Tag die Kinderklinik in Gießen.

Auf der Kinderkrebsstation PEIPER werden alle im Kindesalter vorkommenden bösartigen Erkrankungen behandelt. In die Abteilung Kinderonkologie und Hämatologie integriert ist ein Forschungszentrum mit Schwerpunkt „Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Lymphknotenkrebs (Non-Hodgkin Lymphomen)“.

Die Schülerinnen und Schüler konnten unter der Leitung von Frau Dr. Damm-Welk und Frau Dr. Ruf und Mitarbeiterinnen ihre fachlichen Kenntnisse hinsichtlich genetischer Veränderungen von Krebszellen sowohl in sehr interessanten Fachvorträgen als auch praktisch in den Laboratorien erweitern: Zunächst wurden unter dem Mikroskop Lehrpräparate, die Blut- und Knochenmarksausstriche zeigten, auf Veränderungen der Zellen hin betrachtet. Weiterhin wurde mittels PCR ein leukämie-spezifisches Fusionstranskript am Beispiel einer Zelllinie nachgewiesen und nicht zuletzt wurde der Leukämietyp mittels Durchflusszytometrie (durch Anfärben der Leukämiezellen mit Fluoreszenzmarkierten Antikörpern) bestimmt.

Die Schülerinnen und Schüler haben eindrucksvoll erfahren, wie wichtig Forschung ist, vor allen Dingen mit dem Ziel, zukünftig eine für jeden Patienten krebsspezifischere und weniger belastende Behandlung anwenden zu können.

Der Leistungskurs bedankt sich sehr herzlich für die Ermöglichung dieses Tages.

Artikel: Christine Bräutigam, Herderschule Gießen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen