Förderung sportlicher Talente

Die Herderschule verfügt für das Fach Sport über hervorragende Voraussetzungen. Sowohl die Sportanlagen (Sportstadion, zwei Sporthallen, Westbad) als auch die technische Ausstattung sind vorbildlich. Mit den seit Jahren kontinuierlich sehr gut angenommenen Sportleistungskursen in der gymnasialen Oberstufe vermittelt die Herderschule auch sporttheoretische Lerninhalte. Die Einrichtung von Sportklassen, das breite AG-Angebot, die Erweiterung des Wahlunterrichtsangebotes um das Fach Sport sowie der Sporttheorie-Orientierungskurs in der Jahrgangsstufe 11 ermöglichen es den sportlich begabten Schülerinnen und Schülern, durchgängig bis zum Ende ihrer Schulzeit diesen Neigungen bei wachsenden Anforderungen durch zugleich sportpraktische und wissenschaftsorientierte Lerninhalte nachzugehen

Schülerinnen und Schüler mit besonderer Neigung und Befähigung im Sport haben an der Herderschule in den Jahrgangsstufen 5 und 6 die Möglichkeit, eine Klasse mit sportbezogenem Schwerpunkt zu besuchen. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten dieser Lerngruppen steht neben der vielseitigen Förderung der sportmotorischen Fähigkeiten und dem Ausbau koordinativer Grundlagen vor allem auch die Vermittlung sozialer Kompetenzen wie Teamgeist und Fairness. Die Schülerinnen und Schüler profitieren von einer altersgemäßen und fächerübergreifenden Vermittlung sporttheoretischer Grundkenntnisse und werden bei der individuellen sportlichen Schwerpunktsetzung unterstützt. Das Konzept der Sportklassen sieht vor, dass nach Möglichkeit eine optimale Zusammenarbeit zwischen Schule, Elternhaus und Vereinen erreicht wird. Ganztagsangebote und die Teilnahme an Wettbewerben wie Jugend trainiert für Olympia, den Mini-Marathon u.a. ergänzen das vielfältige Sportangebot der Herderschule.