Einstellung des regulären Schulbetriebs

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

der Prozess um die Ausbreitung des Coronavirus entwickelt sich bedauerlicherweise sehr dynamisch. Die Maßnahmen in den umliegenden Ländern wurden erheblich verschärft.

Einstellung des regulären Schulbetriebs

Aufgrund dieser Entwicklungen hat die hessische Landesregierung am 13.03.2020 beschlossen, den regulären Schulbetrieb bis zu den Osterferien ruhen zu lassen. Die Abiturprüfungen der Stufe 13 finden wie angekündigt statt.
Diese Schutzmaßnahme dient insbesondere der Minimierung sozialer Kontakte, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Ich bitte Euch und Sie auch darüber hinaus einen Beitrag zu eigenen Gesunderhaltung zu leisten, indem Ihr/Sie persönlich Verantwortung für eigene Vorsorgemaßnahmen übernehmt/übernehmen und beispielsweise soziale Kontakte deutlich reduziert/reduzieren.
Trotz der Einstellung des regulären Schulbetriebs soll das Lernen der Schülerinnen und Schüler an der Herderschule möglichst fortgesetzt werden. Über den Schulserver iServ können die Lehrkräfte im mit den Schülerinnen und Schülern ihrer Lerngruppe kommunizieren und sie mit Materialien und Arbeitsaufträgen versorgen. Durch diese Form der häuslichen Beschulung kann der Unterrichtsausfall – soweit dies möglich ist – kompensiert werden. Die Schülerinnen und Schüler werden ab Dienstag via IServ und über die Homepage der Schule über die genaue Umsetzung des dezentralen Unterrichts informiert.

Verfahrensweise am Montag, dem 16.03.2020

Um mit diesem Prozess der häuslichen Beschulung in der kommenden Woche beginnen zu können ist die Herderschule am Montag, den 16.03.2020, von 07:50 bis 12:50 Uhr geöffnet. Regulärer Unterricht findet nicht statt. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit Ihre Unterrichtsmaterialien (Bücher, Hefte etc.) und persönliche Gegenstände aus den Schließfächern bzw. den Klassenräumen abzuholen. Ebenso besteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit bei Problemen mit dem Zugang zum IServ-Schulserver (fehlendes Passwort etc.) beraten und unterstützt zu werden. Hierzu steht ebenfalls die E-Mail-Adresse info@iserv-herderschule-giessen.de zur Verfügung.
Eltern von Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, die für Montag keinerlei Möglichkeit der Betreuung gefunden haben, steht es offen ihre Kinder am Montag zur Betreuung in Kleingruppen von 07:50 bis 12:50 Uhr in die Schule zu schicken.

Bereitstellung einer Notbetreuung ab Dienstag, dem 17.03.2020

Ab Dienstag, den 17.03.2020, ist für Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 eine Notbetreuung in kleinen Gruppen von 07:50 Uhr bis 14:50 Uhr eingerichtet. Diese Notbetreuung dient ausschließlich dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:
– Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
– Beschäftigte im Bereich von Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
– Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.
Eine detaillierte Übersicht der betroffenen Berufsgruppen finden Sie hier:

Teilen Sie uns als Erziehungsberechtigte bitte per E-Mail (sekretariat@herderschule-giessen.de) mit, ob Sie den genannten Berufsgruppen angehören und eine Betreuung Ihrer Kinder aus der Stufe 5 bzw. Stufe 6 wünschen. Nutzen Sie hierzu bitte das folgenden Formular:

Sonderregelungen zur Leistungsbewertung

Das Hessische Kultusministerium entwickelt derzeit Sonderregelungen zur Leistungsbewertung, die aufgrund des Unterrichtsausfalls erforderlich werden. Dabei wird selbstverständlich sichergestellt, dass den Schülerinnen und Schülern kein Nachteil durch das Aussetzung des regulären Unterrichtsbetriebs entsteht.

Durchführung der Abiturprüfungen

Der regulären Durchführung der Prüfungen des Landesabiturs steht nach heutigem Stand (14.03.2020) nicht entgegen. Seitens des Hessischen Kultusministeriums werden ggf. flexible Regelungen angeboten, so dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen absolvieren können.

Absage aller Exkursionen, Schüleraustausche und Fahrten

Alle Fahrten, die bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 durchgeführt werden sollten, entfallen. Ggf. sind hier Möglichkeiten der Umbuchung auf das Schuljahr 2020/2021 zu prüfen. Ebenfalls sind alle Unterrichtsgänge und außerunterrichtlichen Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 abzusagen.

Rückkehr aus Risikogebieten

Alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, die aus vom Robert Koch-Institut eingestuften Risikogebieten zurückkehren, sind gehalten, eine 14-tägige Selbstquarantäne einzuhalten.

Ich bedanke mich als Leiter der Herderschule für Euer und Ihr Verständnis für die Umsetzung der oben genannten Maßnahmen zur Bewältigung dieser besonderen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen.

Stefan Tross
Schulleiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen