Die Mathematik- Wettbewerbe haben wieder begonnen

Als erster Mathematik-Wettbewerb startete die Mathematik-Olympiade am Mittwoch, den 22.11.2107. Mit einer Hausarbeit hatten sich 20 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 13 für die 2.Runde qualifiziert. Auf dem Foto (Bild 1) sind unsere Nachwuchstalente zu sehen, die zu einer vierstündigen Klausur zusammen kamen, in der von ihnen das Lösen kniffeliger Aufgaben und das Führen von anspruchsvollen Beweisen verlangt wurden. Anfang Dezember wird dann feststehen, wer von ihnen nach Darmstadt zur Landesrunde fahren kann.

Das vergangene Schuljahr 2016/17 war für den Fachbereich Mathematik der Herderschule ein sehr erfolgreiches Jahr und es stellt sich die Frage, ob die jungen Mathematiker an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen können? Ein kleiner Rückblick soll noch einmal die ehemaligen Preisträger würdigen.

In der Mathematik-Olympiade fuhren Katrin Grabowski und Alec Metsch (Bild 2) im Februar nach Darmstadt zur Landesrunde. Beide sind „Wiederholungstäter“, denn sie gehören zu dem kleinen Kreis von Schülerinnen und Schülern, die mehrmals die 3.Stufe in diesem anspruchsvollen Wettbewerb erreichten.

In der Klasse 8 findet schon seit mehr als 50 Jahren im Dezember der Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen statt. Dieser Wettbewerb ist für alle allgemeinbildenden Schulen verbindlich. Im Kreis Gießen setzte sich in der Aufgabengruppe A (Gymnasialzweig) Jona Liisa Hortig (Bild 3) erfolgreich gegen ihre Konkurrenz durch und qualifizierte sich für letzte Runde, der Landesrunde. In einer feierlichen Veranstaltung im Mai, an der auch Jonas Mathematik-Lehrerin Frau Sohl und ihre Mutter eingeladen waren, fand die Ehrung u.a. mit Vertretern des Schulamtes in Aßlar statt.

Das Zentrum für Mathematik veranstaltet für Schülerinnen und Schüler der E-Phase einen eigenen Wettbewerb. Samuel Pradja und Kevin Reinig (Foto 4) nahmen hieran erfolgreich teil und wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Der sogenannten „Tag der Mathematik“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse in der Q1-Phase. Er wird zeitgleich an 10 Standorten in Hessen durchgeführt. Da Gießen über keinen eigenen Standort verfügt, machten sich im Februar zwei Mannschaften der Herderschule auf den Weg nach Marburg. In der Mannschaftswertung erreichten Jonathan Beyer, Martin Fischer, Alec Metsch und Nils Vosteen den ersten Platz. (Bild 5) Aber damit noch nicht genug: In der Einzelwertung konnten Jonathan, Alec und Martin auch noch die Plätze 2 bis 4 belegen. Als Preise winkte ihnen eine Einladung zur Modellierungswoche, für die hessenweit nur 40 Plätze vergeben werden. In den Herbstferien kamen dann die talentierten Mathematiker in der Reinhardswaldschule bei Kassel zusammen. Bei den Problemen der Modellierungswoche handelt es sich nicht um Übungen aus der Schulmathematik; die gestellten Probleme resultieren vielmehr zum großen Teil aus der Zusammenarbeit mit Partnern aus Universität, Industrie, Wirtschaft und Verwaltung. Dabei werden sie von wissenschaftlichen Betreuern begleitet. Ein ausführlicher Bericht folgt.