DFB-Junior-Coach Ausbildung an der Herderschule geht in die heiße Phase

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich dürfte für drei Schülerinnen und fünfzehn Schüler der Herderschule in besonderer Weise eine interessante Veranstaltung darstellen. Gerade die Trainer der einzelnen Mannschaften, ihr Verhalten in der Coaching-Zone und ihre taktischen Maßnahmen sollten die Aufmerksamkeit der 15-17-jährigen Teilnehmer der DFB-Junior-Coach-Ausbildung wecken: Vom 04.-08.07. 2016 findet für besagten Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangstufen 9-12 nämlich eine für den Kinder- und Jugendbereich gedachte Trainer-Ausbildung zum „DFB-Junior-Coach“ statt, die die Basis für eine spätere Karriere – ähnlich der Jogi Löws – im Fußball darstellen könnte.
Zu diesem Zweck gab es in der letzten Woche ein Vortreffen mit dem Referenten des DFB, Herrn Mank, und dem Partner dieses Projektes, der Commerzbank, vertreten durch den Filialleiter Gießen, Herrn Assmann (im Bild mit Laura Tamburro, einer der Teilnehmerinnen des Lehrgangs) .
Herr Assmann, selber ein aktiver Fußballer, überreichte den Schülerinnen und Schülern eine großzügige Ballspende sowie ein Starter-Kit für die anstehende Schulungswoche und verwies auf die vielfältigen Möglichkeiten des beruflichen Coachings durch sein Unternehmen, welche den Teilnehmern des Lehrgangs zusätzlich zur eigentlichen Trainerausbildung geboten würde.
Herr Mank gab im Anschluss einen Überblick über den Ablauf und die Inhalte der Coaching-Woche. Neben der theoretischen Schulung, gehe es ihm vornehmlich um das praktische Ausprobieren des ‚Coachens‘, welches die angehenden Trainer im Verlauf der Woche mit Schülergruppen der Jahrgansstufen fünf und sechs in Form von ‚Team-Teaching‘ selbstständig umsetzen lernen sollten. Zudem stünden aber auch Themen wie ‚1. Hilfe‘ oder ‚Konfliktvermeidung‘ auf dem Lehrplan.
Begleitet wird die Veranstaltung von Professor Dr. Heim vom Institut der Sportwissenschaften der Universität Frankfurt, welche mittels Evaluation den Lernzuwachs der zukünftigen Trainerinnen und Trainer wissenschaftlich untersuchen möchte.
Schulsportleiter Sascha Ferber und Ausbildungs-Koordinator Stefan Heldmann zeigten sich erfreut über die große Teilnehmerresonanz bezüglich der erstmals an der Schule stattfindenden Initiative des DFB, deren Fortsetzung bereits vor Ausbildungsbeginn mit dem hessischen Landesfußballverband für die nächsten Jahre vereinbart werden konnte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen