Charlotte Christ (6e) vertritt die Herderschule Gießen beim Stadtentscheid der besten VorleserInnen

Fest im Lehrplan verankert, fand auch in diesem Jahr der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Am Mittwoch, den 12.12.18, kamen nun alle Klassensiegerinnen und -sieger zusammen, um diejenigen zu küren, die die Schule beim Stadtentscheid vertreten werden. Dazu mussten sie zunächst einen selbst gewählten Text lesen, der vorher geübt werden konnte. Dann kam der schwierigere Teil: Alle BewerberInnen erhielten einen Auszug aus einem unbekannten Text, in diesem Jahr war es das Buch Drachenhöhe. Die Jury, die aus Lehrern und Schülern bestand, bestimmten dann den besten Vortrag. In diesem Jahr gewann Charlotte Christ knapp das Rennen, dicht gefolgt von Vera Pelizäus, die Charlotte im Bedarfsfalle im Stadtentscheid vertreten wird.

Schwierig sei es gewesen, aus den ohnehin schon guten LeserInnen die besten herauszufinden, so Holger Dietrich, einer der Juroren. Umso mehr freute er sich mit den anwesenden DeutschlehrerInnen, dass auch den anderen Klassensiegerinnen und-siegern Buchpräsente überreicht werden konnte.

(KUS)

Bildunterschrift: Die Klassensiegerinnen und -sieger des Vorlesewettbewerbs 2018:

v.l. Fabian Wiese, Yunus Talay, Celia Strauß, Vera Pelizäus, Charlotte Christ, Carolina Pieh

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen