Frankreich

Frankreichaustausch


Allgemeine Informationen

Frankreichaustausch „klassisch“

 Nachdem unsere frühere Partnerschule in Annecy mangels Deutschlehrkraft den Austausch nicht weiterführen konnte, haben wir nun eine neue Partnerschule in Périgueux.

https://www.perigord.com/wp-content/uploads/job-manager-uploads/main_image/2018/07/img8.jpg

An dem Lycée (Oberstufenschule) in der Dordogne (Südwestfrankreich) freuen sich Schüler:innen der 10.-12. Klasse über Kontakt und Begegnung mit euch. Sie lernen Deutsch als 2. Fremdsprache. Wenn ihr also Französisch lernt, mindestens in der 9. Klasse und kontaktfreudig seid (oder es werden möchtet), meldet euch bei Frau Kümmel.

Der Austausch soll erstmals 2023 stattfinden; je 7 Tage in Frankreich (ca. Mai) und bei uns (voraussichtlich Juli). Dabei werdet ihr mit euren Familien zu Gastgeber:innen für eure/n Corres und dürft ebenfalls zu Gast in deren französischer Familie sein.

Schon vorher könnt ihr mit euren Corres direkt in Kontakt treten und euch so bereits etwas kennenlernen und in beiden Sprachen austauschen.

Die Reise erfolgt voraussichtlich mit dem Zug; die Kosten belaufen sich grob geschätzt auf 300€, wobei ein Zuschuss des Deutsch-Französischen Jugendwerks beantragt wird und Familien in finanziellen Schwierigkeiten diskret von der Schule unterstützt werden.

Wenn du teilnehmen möchtest, fülle bitte folgende Bewerbung aus und lasse sie Frau Kümmel zukommen.

Sollte es diese Mal nicht klappen, gib nicht auf: Wir planen eine langfristige Partnerschaft der beiden Schulen!

Eine Woche ist nicht genug?

Wenn du längere Zeit in Frankreich verbringen möchtest, kannst du von der Partnerschaft der Regionen Hessen (Gießen) und Aquitaine (Périgueux) profitieren, welche individuelle Austausche unterstützt. Am Lycée in Périgueux, unserer neuen Partnerschule, findest du vielleicht eine/n Corres für ein paar Wochen oder Monate.

Périgueux liegt in der Heimat des Commissaire Bruno (falls du diese Krimireihe kennstJ) und ist in der Größe ungefähr mit Wetzlar vergleichbar. -> https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A9rigueux

Es besteht außerdem die Möglichkeit, individuelle Kontakte zu Schülerinnen und Schülern in der Stadt Poitiers im Westen Frankreichs zu knüpfen, welche in Größe und Charakter Marburg ähnelt.  -> https://de.wikipedia.org/wiki/Poitiers

Das Lycée du Bois d’Amour in Poitiers bietet seinen Lernenden die Möglichkeit, das deutsch-französische Abibac abzulegen. Die dortigen Schülerinnen und Schüler der 10., 11. und 12. Klasse können also gut Deutsch und sind am Austausch mit Muttersprachlern besonders interessiert.

Neben den offiziellen und staatlich geförderten (kostenlosen!) Austauschprogrammen Brigitte Sauzay (1,5 – 3 Monate pro Land) und Voltaire (6 Monate pro Land), bei denen jeweils die Gastschule besucht wird, sind auch private Begegnungen in den Ferien möglich, deren Konditionen unkompliziert und individuell zwischen den teilnehmenden SuS und ihren Familien vereinbart werden können.

Wenn ihr euch eine(n) französische(n) corres für einen längeren Zeitraum wünscht, füllt also einfach den folgenden Steckbrief aus und lasst ihn Frau Kümmel zukommen. Ich bemühe mich dann gemeinsam mit meinen französischen Kolleginnen aus Périgeux oder Poitiers um ein passendes französisches Gegenstück😊


Daten und Fakten

Partnerschule:

Teilnehmer: Klasse 9

Termin/Dauer:

Transportmittel:

Anmeldung:

Ansprechpartner: Frau Kümmel, Herr Krawczyk

Kosten:


Download

Fragen an: kuem@herderschule-giessen.dekrw@herderschule-giessen.de

Weitere Hinweise: Siehe das schwarze Brett für „Internationale Begegnungen“ in der Mensa

Zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen