Abschiedstränen am Westbad – San Diego Austauschschüler wieder zurück in den Wilden Westen

(FRI) Um 05.15h morgens am Mittwoch (05.06.) am Westbad flossen Tränen – die amerikanischen Austauschschüler aus San Diego haben uns fast drei Wochen lang besucht und einen Eindruck davon bekommen, wie es in Mittelhessen so zugeht. Nun müssen sie wieder in ihre kalifornische Heimat zurück, und der Abschied fällt (fast) allen schwer. „Krass, was die deutschen Kinder alles dürfen – ohne strenge Elternaufsicht durch’s Dorf ziehen oder in die Stadt gehen, mit dem Bus fahren – das dürfen wir daheim nicht!“ sagen die amerikanischen Kinder begeistert. „Wow, es ist alles so grün hier!“ ist die am zweithäufigsten getroffene Aussage. Neben einer tollen Willkommensfeier auf dem Grillplatz Auf dem Luh in Großen-Linden bei strahlendem Sonnenschein mit anschließendem Kurzgewitter haben die Schülerinnen und Schüler der Alberst-Einstein-Academies (AEACs) hier noch einiges erlebt. Auf dem Programm standen z.B. eine mehrtägige Studienfahrt nach München und Hohenschwangau, ein gemeinsamer Besuch in der „gruseligen Grube“ Fortuna und dem Schloß Braunfels sowie ein Ausflug ins Mathematikum. „Das Schönste aber ist, dass man seine deutschen Austauschfreunde wieder trifft“, sagt eine Schülerin der AEACs. Die Schülerinnen und Schüler der Herderschule haben im September letzten Jahres mit Frau Fricke und Herrn Knoche „America’s Finest City“ (offizieller Spitzname der Stadt an der Pazifikküste) besucht und Freundschaft mit ihren Austauschpartnern geschlossen. Insgesamt haben 57 Schülerinnen und Schüler an der Austauschbegegnung teilgenommen, die mittlerweile das neunte Mal durchgeführt wurde. Gemeinsam haben die Jugendlichen an einem bilingualen Videoprojekt gearbeitet und hüben und drüben am Schulunterricht teilgenommen.

Die neue Austauschrunde ist bereits angelaufen, und wenn es im September heißt „Auf in den Wilden Westen“ steht dort auch eine Jubiläumsfeier an, denn der San Diego Austausch wird im Schuljahr 2019/20 zehn Jahre alt! Begleitet wird die neue Austauschrunde von Frau Fricke (GAPP-Koordinatorin), Frau Bamberger und Herrn Bonarius.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen